«

»

Sep 21 1989

Beitrag drucken

[Test] Minecraft v.1.0

Minecraft Logo

Lange steht der Test für Minecraft schon auf meinem Zettel und lange habe ich mit mir gehadert, ob ich es wirklich bewerten soll, denn eigentlich widerspricht Minecraft einem Spiel, das bewertet werden kann oder sollte. Dies liegt vor allem daran, das Minecraft von der Kreativität des Spielers abhängig ist. Weniger kreative Köpfe sind total überfordert, wenn sie in eine aus Würfeln zusammengestzte Welt gesetzt werden, in der es keine Ziele gibt und einem noch dazu nichts erklärt wird, dessen Umfang schon groß ist aber immer noch nicht komplett und die viele Fehler aufweist.

Am Anfang ist Minecraft noch sehr übersichtlich. Wir laufen los, prügeln auf Bäume ein und bauen uns aus dem erwirtschafteten Holz ein Haus. Hübsch!

Doch erst später bemerken wir, dass wir aus dem Holz am besten Bretter machen sollten, um aus diesen einen Arbeitstisch zu bauen, auf dem wir eine Schaufel, eine Axt oder einen Pickel bauen können, um Holz, Gestein oder Sand schneller abbauen zu können. Mit diesen Materialien kommen dann neue Dinge hinzu, die wir bauen können und zu keinem Zeitpuinkt wird uns gesagt, was möglich ist und wie wir dies realisieren könnten. Wer mit der Release-Version 1.0 von Minecraft beginnt und vorher nie zuvor Minecraft gespielt hat, wird schnell hoffnungslos überfordert sein. Gut dran sind die Leute, die seit der Alpha- oder Betaphase dabei waren und selber miterlebten, wie immer neue Bauteile und Rohstoffe in die Welt gesetzt wurden.

Das alles ist ja schön und gut, dennoch ist Minecraft eigentlich kein Spiel, sondern vielmehr ein Spielzeug. Ein Mittel zum Zweck. So kann leider keine großartige Bewertung rauskommen, wenn ich nach den üblichen Kriterien bewerte. Es sei jedoch gesagt: Minecraft ist mehr wert als die 79%, die es von mir bekommen hat. Nicht zuletzt deshalb, weil die nichtstuenden NPCs in einem späteren Update endlich eine Aufgabe bekommen sollen. Das ist aber egal, denn die Version 1.0 ist die fertige Verkaufsfassung, als solche wird sie auch bewertet und als solche ist sie eigentlich eine Frechheit.

Über den Autor

Pesti

Ich bin der Inhaber von nurkram.de und allen Unterseiten, dementsprechend auch der Subdomain blog.nurkram.de. Jegliche Anfragen zur Seite bitte an mich richten, ich kann mit Sicherheit weiterhelfen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nurkram.de/1617