Ein Wort zu kurzen Videos

Wie ihr alle wahrscheinlich bemerkt habt, sind die Videos auf meinem Kanal generell in ihrer Länge geschrumpft. Ich mochte eine relativ variable Länge irgendwo zwischen 18 und 25 Minuten. Damit konnte ich stets alles zeigen, was ich zusammenhängend zeigen wollte (z.B. den Bau des Crushers aus Immersive Engineering in Pesti Inc) aber ich konnte auch Episoden an witzigen Stellen beenden, ohne dass sie kurz erscheinen. Nun hat sich das alles etwas verschoben und ich betreibe eine relativ strikte 15-Minuten-Regel. Das hat einen Grund. Vielleicht mehrere, ich weiß nicht – ich hab nicht gezählt.

Ein Grund ist jedenfalls der, dass ich gerne mehr Videos veröffentlichen wollte. Das erscheint jetzt widersprüchlich, denn mehr Videos zu veröffentlichen bedeutet ja auch, dass sich die Gesamtspieldauer verlängert und dann durch kürzere Videos kompensiert wird. Aus irgendeinem Grund ist das aber nicht so. Es kommt mir vor, als ob ich schneller Inhalte veröffentliche, dabei sollten meine Aufnahmen sogar länger vorhalten als zuvor. Es ist ein kleines Rätsel. So wie das Banach-Tarski Paradox.

Was mir aber auf jeden Fall eher ermöglicht wird, ist das Angehen verschiedener Projekte. Ab nächster Woche kommen zwei neue Projekte zu Pesti Inc und Tekk Bros dazu. Einmal eine weitere Form von Minecraft und einmal nicht. Schock! Mit meinem neuen, Wochentag-basierten Uploadplan kommen die Serien jetzt immer an festen Wochentagen, wodurch mir das Planen viel leichter fällt. Keine der Serien kommt nun noch strikt jeden zweiten Tag, denn bei sieben Tagen in der Woche kann das ja gar nicht aufgehen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich möchte mich entschuldigen, wenn manche Videos aufgrund einer krummen Gesamtlänge der Aufnahme sogar noch kürzer ausfallen als 15 Minuten. Bis hin zu zwölf kann hier alles drin sein. Zehn Minuten lange Videos will ich vermeiden und sollte es im Schnitt so weit kommen, gibt es ausnahmsweise eine um die 20-25 Minuten lange Folge. Ich muss jedenfalls grundsätzlich dazu noch erwähnen, dass ich gerne kurze aber dafür mehr Videos gucke. Ich will über den Verlauf eines langen Videos hinweg nicht langweilen und ich habe den Eindruck, dass das Gefühl der Frische und des Neuen eher bestehen bleibt, wenn ich mehrere kurze Videos unter verschiedenen Mottos veröffentliche. (Die extrem kurzen Videos unter 15 Minuten betreffen übrigens wenn überhaupt die letzten zwei Videos einer Aufnahme, also nie drei oder mehr Videos hintereinander. Nach maximal zwei kurzen Videos startet wieder eine neue Aufnahme und ich kann bei ca. 15-16 Minuten schneiden.)

Also bleibt schlussendlich von mir aus nur zu sagen, dass ihr mir doch bitte nicht bsöe sein sollt, wenn mal kurze Videos erscheinen. Wenn ich diese nicht als Puffer verwenden würde, würden wahrscheinlich öfter komplette Folgen und Tage ausfallen, weil ich nicht hinterher komme. Kurze Videos sind bei mir aktuell der Preis für kontinuierliche Veröffentlichungen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nurkram.de/4178

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments