«

»

Apr 15 2017

Beitrag drucken

Die Sims 4 & kurze Projekte

In den letzten Wochen ist auf meinem Kanal einiges anders gelaufen, als ihr das vielleicht gewohnt seid. Viele Projekte wurden gestartet, viele Projekte waren nur sehr kurz und erreichten zumeist nicht einmal Episode 10. Dieses Bild muss man zunächst verstehen, bevor man sich vielleicht denkt, ich wäre zu launisch oder nicht mehr in der Lage, lange Projekte zu erstellen.

Als erstes fällt mir Bioshock Remastered ein, welches ich schweren Herzens nach gravierenden technischen Problemen abbrechen musste. Das war tatsächlich etwas, was ich nicht tun wollte. Hier wurde mir die Entscheidung abgenommen und mir blieb nichts anderes übrig. Ich muss betonen, dass ich dieses Projekt auf jeden Fall zu einem vernünftigen Ende bringen wollte. Es so schnell abzubrechen war nicht meine Absicht und die Gründe dafür liegen auch in der gammeligen Technik, die meinen Spielstand gefressen und in der Aufnahem wiederholt das Spiel abstürzen ließ.

In dieser Zeit, und auch schon in den Wochen und Monaten davor, habe ich viel darüber nachgedacht, wie ich meinen Kanal betreiben will. Recht lange hatte ich strenge 15 Minuten lange Videos von zwei Projekten. Es kam mir aber so vor, als ob ich nicht genug zeigte. Ich wollte schneller Fortschritte machen, Episoden besser zuschneiden können und allgemein mehr Abwechslung bringen für Zuschauer, die vielleicht sogar mit beiden Projekte nichts anfangen können. Meine Lösung war: längere Videos, die an vernünftigen Stellen geschnitten werden, ohne zu stark auf die Laufzeit zu achten und gleichzeitig drei Projekte anstatt zwei.

Ein wichtiger Punkt hierbei war, dass das dritte Projekt nur ein Zusatz ist. Es gibt zwei Hauptprojekte, aktuell Sky Exchange und Rise of the Tomb Raider, und ein drittes Nebenprojekt, welches zwar genau so viele Videos pro Woche bekommt wie die Hauptprojekte, jedoch keinen Andspruch auf Vollständigkeit hat. Dieses Nebenprojekt behandelt Spiele, die ich gut finde und die ich normalerweise in einem Super-Sonntag gezeigt hätte, die ich aber gleichzeitig im Endeffekt als zu gut befinde, um nur ein Video davon zu zeigen. Wir können das Nebenprojekt, welches jeden Mittwoch und Samstag erscheint, also als eine Art mehrteiligen Super-Sonntag bezeichnen.

Ich habe überlegt, ob ich diese Videos in ihrem Titel oder in dem Vorschaubild irgendwie gesondert kennzeichnen sollte. Ich entschied mich letztendlich dagegen, denn eine Frage muss man sich einfach mal stellen – wer hat das ungeschriebene Gesetz in die Welt gesetzt, dass ein Projekt erst dann endet, wenn das Spiel durchgespielt ist? Wer hat diesen Anspruch erfunden? In vielen Spielen, wie Minecraft und jüngst Die Sims 4, gibt es kein richtiges Ende. Wann sollte man es also beenden?

Im Endeffekt werde ich die kurzen Projekte nicht gesondert kennzeichnen, sondern vielleicht zu Beginn des jeweiligen Projektes kurz erwähnen, was ich mir von dieser Serie erhoffe. Ich bin der Meinung, in The Bridge habe ich das ganz vernünftig hinbekommen. Am Ende ging die Serie nicht weiter, weil mir die Rätsel dieses Puzzlespiels einfach zu schwer waren und ich sie nicht mehr lösen konnte. Im Prinzip haben wir hier einfach einen ausführlichen Blick auf das Spiel geworfen und sind am Ende zu einem Fazit gekommen. Zuschauer, die unbedingt mehr dvaon sehen wollten, haben sich das Spiel vielleicht sogar selber gekauft und angeguckt.

Sims 4 habe ich einfach so aus dem Hut gezaubert. Ich sah es bei mir rumliegen und realisierte, dass ich es seit Jahren nicht mehr gespielt habe und wollte es zeigen. Ich fand Die Sims immer lustig und konnte es nie ernsthaft spielen, wenn wir mal voraussetzen, dass das überhaupt geht. Der Entschluss, Die Sims 4 zu beenden, kam spontan, weil ich in der Aufnahme merkte, wie ich nicht mehr kommentieren kann. Ich konnte das Geschehene nur als absurd abstempeln und mich über die Situation lustig machen. Das macht Spaß – aber nicht für 50 Episoden.

Es war, wie wenn man sagt, man hört auf, wenn es am schönsten ist. Ich wollte mich nicht dazu zwingen, die nächste Aufnahme zu starten oder Dinge mit den Sims zu unternehmen, die mich tatsächlich nicht interessierten. Ich möchte an den Aufnahmen und an den Videos Spaß haben und wenn ich, gerade bei einem Nebenprojekte, merke, dass dieser Spaß langsam beginnt, den Bach runterzugehen (also buchstäblich am Anfang des Abgangs steht), dann beende ich das Projekt lieber, damit wir die letzten Erinnerungen, also positiven Spaß und lustige Unterhaltung, für immer mit diesem Projekte verbinden können, anstatt genervten Kommentar und gelangweilte Aktionen, die nur durchgeführt wurden, um das Projekt zu strecken.

—————

Vor vielen Jahren spielte ich leidenschaftlich TrackMania. Das Original, dann das Remake, Sunshine und das AddOn eXtreme. Ich spielte immer für mich und erstellte hunderte Tracks. Meine Schwester spielte es auch sehr gerne und in Ermangelung eines echten Multiplayers (es gab nur Hot Seat) spielte sie meine selbst erstellten Tracks. Hier zeichnete sich irgendwann ab, dass ich mich langsam gezwungen fühlte, die Tracks auf eine bestimmte Art und Weise zu erstellen. Unter anderem war es mir wichtig, wie lang eine einzelne Strecke ist. Ich setzte mir selber minimale Zeiten, die man auf der Strecke verbringen können sollte, um eine bestimmte Medallie zu bekommen. Ich pushte mich selber zu immer mehr und immer länger werdenden Strecken, um meine Schwester nicht zu enttäuschen, bis ich eines Tages einen Entschluss fasste, den ich so zusammensetzte:

Mehr Spaß durch weniger Zwang.

Diese Regelung machte ich mir vor deutlich über 10 Jahren und diesen Slogan möchte ich heute wieder einführen. Ihr als Zuschauer werdet immer eure Lieblingsserie haben und es wird immer Zuschauer geben, die traurig sind, wenn eine Serie endet. Aber erinnert euch mal daran, wie viele Serien schon beendet wurden und wie es immer wieder etwas neues gab, worauf ihr euch dann wieder freuen konntet. Diese letzte Serie, die beendet wurde, ist nicht die erste Serie, die ihr toll fandet. Freut euch einfach auf das, was noch kommt und lasst uns zusammen einen Haufen Spaß haben!

Über den Autor

Pesti

Ich bin der Inhaber von nurkram.de und allen Unterseiten, dementsprechend auch der Subdomain blog.nurkram.de. Jegliche Anfragen zur Seite bitte an mich richten, ich kann mit Sicherheit weiterhelfen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nurkram.de/4477

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield