«

»

Mai 17 2017

Beitrag drucken

Von Sticks und Blasen

Der ein oder andere Leser wird wissen, dass ich Schlagzeug spiele. Nun hatte ich in der Vergangenheit und vor allem in den letzten Tagen und Wochen vermehrt Probleme mit Blasenbildung an den Händen. Das resultiert aus der Bewegung der Sticks, die locker gehalten werden, um schneller spielen zu können, als man die Arme bewegen kann. Es ist gut möglich, dass ich ungünstig spiele aber ich habe mehrere professionelle Drummer mit Handschuhen gesehen und mein Musikshop des Vertrauens führt auch einige Modelle. Also hab ich mir welche bestellt. Oben drauf ein paar neue Sticks.

Meine alten Sticks hatte ich im Verdacht im Bezug auf meine Blasen, da diese am Griff eine Gummi-Ummantelung haben, um für besseren Grip zu sorgen. Das ist super, weil das die Hände entspannt, aber leider auch problematisch, weil das Gummi dann auf der Haut reibt. Jetzt überlegt mal, wovon man Blasen bekommt. Meistens von Reibung auf Oberflächen, die nicht sonderlich gut gleiten. Von einer glatten Oberfläche werde ich nicht so schnell Hautirritationen bekommen. Die wahre Belastung findet dann statt, wenn ein Widerstand vorhanden ist, der mit genug Kraft und Ausdauer überbrückt wird. So z.B. auch bei meinen Sticks passiert, die in Verbindung mit schwitzigen Händen ein Fest für Blasen sind.

Im Endeffekt dachte ich mir also, ich will Handschuhe haben und außerdem andere Sticks, die keine Grip-Zone haben. So als doppelte Absicherung. Bestellt habe ich übrigens Handschuhe ohne Finger, also wie Fahrradhandschuhe. Meine Verletzungen trage ich immer an den untersten Fingergliedern und an der Handfläche davon, also ist das optimal. Beides angekommen, doch das große Problem zeigt sich beim Spielen.

Die Handschuhe sind aus Leder und die Sticks sind mehr oder weniger unbehandelt aus Holz. Lustigerweise ist der Grip jetzt so gering, dass ich meine Hände total verkrampfen muss, damit die Sticks nicht losfliegen. Das ist nicht wirklich eine Entlastung, sondern vielmehr eine zusätzliche Anstrengung. Dazu kommt, dass die Finger der Handschuhe genau da aufhören, wo bei mir die Gelenke sitzen. Das bedeutet, dass ich beim Zugreifen immer die „Kante“ des Handschuhs einklemme. Auch unangenehm und dürfte recht schnell sogar zu tauben Fingern führen.

Meine Endlösung heißt jetzt leider auf Sticks ohne Grip und ohne Handschuhe zurückzugreifen. Gemeinsam erzeugen sie so wenig Reibung, dass mir schnell die Kraft ausgeht und mit Grip-Zone verletze ich mich. Ich hatte hohe Erwartungen in meine ersten Handschuhe und wurde leider bitter enttäuscht. So sind sie tatsächlich für nichts zu gebrauchen. Eine letzte Alternative wären Handschuhe mit Fingern und wieder Sticks mit Grip. Aber das klingt auch irgendwie nach Käse.

(Wer übrigens bei ein paar Sätzen schlüpfrige Gedanken hatte, ist selber schuld.)

Über den Autor

Pesti

Ich bin der Inhaber von nurkram.de und allen Unterseiten, dementsprechend auch der Subdomain blog.nurkram.de. Jegliche Anfragen zur Seite bitte an mich richten, ich kann mit Sicherheit weiterhelfen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nurkram.de/4482

3 comments

  1. woltri

    Die andere Alternative wären Sticks mit ordentlich Grip und Handschuhe.
    Als ich noch regelmäßig getrommelt habe hatte ich am liebsten Glatte Sticks mit Querriffeln.

    Die lagen auch bei etwas lockerem Griff noch gut in der Hand.

    Ich kann man nach Fotos schauen.
    🙂

    1. Pesti

      Genau das dachte ich auch schon. Gummi-Grip an den Sticks + Handschuhe. Aber ich fürchte, das könnte zu viel Grip geben, sodass sie sich nicht mehr vernünftig bewegen können. Abgesehen davon bräuchte ich dann auch wieder andere Handschuhe, da sich meine neuen einfach unangenehm tragen. 2mm Kürzer und sie wären in Ordnung!

  2. TOFUFreak

    Ich weiß jetzt nicht wirklich, wie man hier auf „schlüpfrige Gedanken“ kommen sollte – wenn du das selbst geschafft hast, heißt das so einiges.
    Aber Handschuhe ohne Finger – sind die nicht ein wenig unpraktisch? Wie soll man denn da reinkommen, ist das nicht ein bisschen klein? *genaunehm*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield