«

»

Aug 21 2018

Beitrag drucken

Stapler fahren

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn man sich total überlegen fühlt? Wenn man einfach etwas drauf hat. Etwas, was sich einfach so natürlich ergeben hat, ohne dass man sich großartig Mühe geben musste. Ja, ich bin so geil – mir ging es so.

Es mag unbedeutend erscheinen, doch ich bin ein guter Staplerfahrer. Ja. Ich bin geschickt im Umgang mit einem Gabelstapler. Und das, obwohl ich nicht einmal einen Führerschein habe. Man möchte nämlich meinen, dass die Erfahrung mit dem Umgang eines Fahrzeuges durchaus hilfreich ist, wenn es darum geht, zu lernen, mit einem Gabelstapler umzugehen. Bei mir war das nicht nötig. Obwohl, wenn ich recht darüber nachdenke, sollte das Steuern eines Gabelstaplers geübten Autofahrern auch eventuell Probleme bereiten – wegen der Lenkung, die auf der hinteren Achse liegt. Man könnte auch meinen, dass dieser Unterschied gegen alles geht, was ich, als Fussgänger, erwarten würde. Aber ich bin einfach zu gut. Da ist das egal.

Vielleicht liegt es auch daran, dass ich ein Gamer bin. Die Steuerung eines unbekannten Fahrzeugs, sowie die Bedienung der Gabeln, also das Neigen, Verschieben, Verfahren, Drehen, Kippen usw., ist etwas, in das man sich ersteinmal einarbeiten muss. Doch Gamer können das einfach besser. Wir sind es gewohnt, eine Steuerung vorgesetzt zu bekommen und mit ihr zuvor unbekannte Aktionen durchzuführen. Wir sind von der Natur und unseres angeborenen Suchtverhaltens her für derlei Aufgaben perfekt ausgerüstet. Wo andere, unbescholtene Bürger das Handtuch werfen und sich fragen, wie wir das nur machen und wie wir uns die ganzen Knöpfe nur merken können, zucken wir mit den Schultern und sind einfach wie selbstverständlich gut in dem, was wir tun.

Vielleicht liegt es auch daran, dass ich eben keinen Führerschein habe und deshalb nicht von an anderer Stelle gelernten Lektionen abgelenkt werden kann. Die albernen Sachen, wie dass die Lenkachse vorne ist, dass das Fahrzeug hinten für gewöhnlich länger ist als vorne und das man nirgendwo gegenfahren sollte. Autofahrer sind von diesen Gesetzen gebunden, sowie geistig gefesselt und können sich, auch in anderer Umgebung, nicht auf ihre eigentliche Aufgabe, nämlich das Vergessen dieser Lektionen und das Fahren auf andere, unbekannte Art und Weise, konzentrieren. Ich hingegen bin frei, nicht von den Regeln der Gesellschaft gezeichnet und kann meine unangetastete geistige Stärke in meiner physischen Hülle konzentrieren und mein Gerät akkurat steuern.

Vielleicht bin ich aber auch einfach ein Dummschwätzer. Wer weiß…

Über den Autor

Pesti

Ich bin der Inhaber von nurkram.de und allen Unterseiten, dementsprechend auch der Subdomain blog.nurkram.de. Jegliche Anfragen zur Seite bitte an mich richten, ich kann mit Sicherheit weiterhelfen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nurkram.de/4762

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield